Drittland (Umsatzsteuer)

Umsatzsteuerlich sind alle Gebiete die nicht zum Inland oder zur Europäischen Union gehören Drittland.

 

Die Unterscheidung ist deshalb so wichtig, weil für umsatzsteuerliche Vorgänge immer der Ort bestimmt werden muss, an dem eine Leistung ausgeführt wird. Liegt der Ort im Drittland, ist in der Regel die Lieferung im Inland nicht steuerbar.

Wird eine Leistung ausgeführt, die zwar dem Inland zugeordent wird, aber im Drittland endet, ist diese Lieferung in aller Regel im Inland steuerfrei.

 

Beispiel: Der deutsche Buchhändler liefert an eine Privatperson in der Schweiz ein Buch. Die Lieferung ist deshalb in Deutschland steuerbar aber steuerfrei. In der Schweiz ist das Buch dann mit der schweizer Umsatzsteuer zu besteuern.  

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Steuerberater Gunnar Will